6 Kommentare zu “Die 12 Lebensprinzipien der Shaolin

  1. Nach dem zugegeben laienhaften Studium der zwölf Prinzipien bin ich zu der Ansicht gelangt daß das ganze Shaolin eine der reinsten und besten Definitionen der Entwicklung und Durchsetzung des Willens ist. Dazu gehört aber auch das – lebenslange – Erforschen und Erkennen des eigenen Willens der bei Schopenhauer in der erkenntnis des eigenen Lebenszieles/Dasienszweckes besteht.
    Karl-Heinz Terpelle

  2. Oberflächlich(?) sauber, aber ist es auch porentief rein? Man möge mir die Anleihe an einer 70er-Jahre-Reklame verzeihen.

    Wie kann ich beispielsweise ‘andere besser einschätzen’ (Punkt 7), wenn ich auf ‘Wertungen verzichte’ (Punkt 1)?
    Und ist ‘kampfloser Sieg’ (Punkt 10) nicht in Wirklichkeit ein sehr wohl erkämpfter Sieg, nur eben nicht mit „konventionellen” Kampfhandlungen?
    Etc.pp

    • Es ist eine Einschätzung, die auf Emotionsbasis funktioniert, die erfahren wird ohne sie sich mit Worten bzw. konzentrierten Gedanken selbst zu erklären. Und ein kampfloser Sieg besteht darin, dass man zwar gewonnen hat, aber nicht über einen Gegner gesiegt, sondern die Befriedigung, die man erfahren würde, wenn man über einen anderen siegt in sich selbst zu finden, weil der doch oft destruktive Sieg über einen anderen darin wurzelt, dass man sich quasi selbst besiegt hat, dem Gefühl nachzugeben, einen anderen besiegen zu müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s