4 Kommentare zu “Von-Höcksken auf Stöcksken

  1. Da Du die Ressourcen, die WordPress zur Verfügung gestellt hat, um sie bloggenderweise zu „besudeln”, per Verlinkung in Deinen Text eingebunden hast – dafür danke ich recht fein 🙂 –, erlaube ich mir das Stellen einer Frage. Was würde anders (oder gar besser?) werden, wenn Du die Person kenntest, die die „unerhörten Worte” zusammenfaselt? Oder anders: Sind es die Gedanken/Ideen, die den Lesenden ansprechen, oder ist es die Interpretation, die der schreibenden Seele zugebilligt bzw. von ihr erwartet wird? ❓

    • Es gibt ZWEI Blogger: Da bin ich richtig stolz auf einen Kommentar: ZenTao und nun auch Ausgesucht. Das ist für einen Blogger meines Kalibers ein Auszeichnung. MEINEN HERZLICHEN DANK DAFÜR!

  2. Ich bin gerade Deinem Link zu „unerhörte Worte“ gefolgt. Das Thema „Leichenschau“ hat mich doch sehr interessiert, und ich habe auch gleich meinen Senf dazu gegeben. Vielen Dank für den Tipp!

    • Ja, liebe Rita, auch von Dir eine Auszeichnung 🙂 Nun, wer das Pseudonym Chantao länger beobachtet, der wird festellen, dass er in Pedant ist. Ich habe stets 4 Desktop-Browser am Start und mehr als 3000 Bookmarks, und alles synchron, was dann auch noch Tablet und SmartPhone ins Spiel bringt, und, wenn ich etwas begriffen habe, dann mache ich eine Wissenschaft draus, und so verlinke ich, was das Zeug hält. Wenn ich abends mit Tablet die Mail bekomme, dass jemand ein NeuPosting bereit gestellt hat, dann kann ich über die Innenlinks, also PingBacks auch gleich weiter schauen, was meine anderen Favoriten „neu im Angebot haben“, die Kommentare halt. OK, mit RSS geht das natürlich noch komfortabler. Aber es sind da vielleicht 4 Blogs, die zu meinem eigenen „InnerCircle“ gehören, die ich z.B. lese, intensiv und hirnlich weiterbearbeite, wenn ich nach einem Einkauf oben bei REAL auf dem Parkdeck auf meine Frau warte.

      Ich bin ein ziemlich ungeduldiger Zeitgenosse, und wenn ich irgendwo warten muss, wie auf meine Frau, weil ich einkaufe nach Zeit-optimalen-Kriterien, meine Frau aber ein anderes Zeitschema hat, könnte ich dann still eine Gedankenstille-Meditation einfügen oder ich labe mich am InnerCircle, und diese Methode bringt mir mehr als alles andere. Und dafür danke ich Euch herzlich. Ihr bereichert meinen Alltag, das muß einfach gesagt sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s