2 Kommentare zu “Leere, Anhaftung, Anfängergeist,Intuition

  1. Aber mach DER WUNSCH und auch das daraus resultierende LEID den Menschen zum Menschen. Frei nach Schopenhauer: Leben ist Leiden. Etwas menschlicheres als unter den eigenen Begierden zu Leiden gibt es doch fast nicht, oder?

    • Ja, das denke ich auch, deshalb wird der Tao- oder Buddhist dazu angehalten hinzunehmen und nicht zu bewerten. Und ob der Mensch, der meint nicht zu den Ich-Bezogenen zu gehören, meint er sein kein Egoist: Das eigene Bewußtsein spielt oftmals einen Streich, denn es gehört zu Menschen dazu, es ist schon fast der Überlebungstrieb sich selbst als Mensch aufzuwerten und somit den eigenen begierden zu frönen, ob man es nun bewußt will oder unbewußt tut. Und wenn wir uns mit aller Gedankenmacht dagegen wehren vergößern wir das Leiden noch … Ein Teufelskreis. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s