about: Über mich

So, ich weiß zwar, dass man als trockener Alkoholiker immer gefährdet ist, aber ich lasse den Alkoholiker jetzt mal weg.

Das kannst Du dann bei frueher nachlesen. „Spätschäden“ nach dem nassen Alkoholismus sind auch: Du verzeihst mehr als andere, denn Du ärgerst Dich auch heute noch über Dummheit, Egoismus oder Rücksichtslosigkeit. Aber Du nimmst es bewusster wahr, außen wie auch innen.

„Die Kernbotschaft der AA, nämlich
dass in Krisensituationen nur die Überantwortung an eine „Höhere Macht“ sowie ein „spirituelles Erwachen“ (spiritual awakening) helfen können, gesund zu werden, “ Quelle: .psychology-of-religion.de/deutsch/murken/murken2008.pdf

Ich nenne meine Höhere Macht seit 7 Jahren „Tao“, nur, weil ich das einfach so gewohnt bin und weil es ganz egal ist, wie Du das nennst, was Dich lieb und gut in die richtige Richtung stuppst.


„Der SINN, der sich aussprechen läßt,
ist nicht der ewige SINN.
Der Name, der sich nennen läßt,
ist nicht der ewige Name.
»Nichtsein« nenne ich den Anfang von Himmel und Erde.
»Sein« nenne ich die Mutter der Einzelwesen.“ aus Quelle: Dem Tao-Te-King:

Und Du kannst über Jesus lesen oder Buddha, kannst sie studieren, aber Du wirst niemals so sein können, wie sie waren, auch nicht, wenn Du Dich selbst Chantao nennst und Dich seit 7 Jahren mit Buddhismus, Zen und Taoismus und was weiß ich beschäftigt hast.

Jede/r von uns hat eine andere Vorgeschichte und wird dann so, wie wir ihn/sie erfahren können. Ich gebe es auf oder habe es aufgebgeben so zu sein, so „gut“ oder „schlecht“ wie andere, wie angestrebte Ideale, an die man sowieso nie rankommt. Ich bin ich und niemand sonst.

Wenn ich so lese, dass Buddha jahrelang unter seinem Boddhibaum gehockt hat, näääh Du. Da hätte ich gar nicht die Geduld zu.

„Dring‘ vor zu Deinem Wahren Kern, schau‘ in Dich, wer Du wirklich bist…“ Leichter gesagt als getan. Wie soll das gehen, meditieren, Augen zu, Kopfkino… Und sollte „der springende Affe“ mal wirklich auf einem Ast sitzen bleiben … Du hast die Augen geschlossen und siehst nur Dunkelheit…

Wo ist das Innere, der Kern, das wahre Wesen ?

Also, wie ich es nenne, wie ich sie nenne „Meine Höhere Macht“, Tao, ja, mit Tao bin ich immer gut gefahren die letzten 7 Jahre. Ich brauche nur ‚rumzustrampeln und schon habe ich 3 Tage Tinnitus und dann beobachte ich mal bewußt, was Tao mir sagt. So ist das auch mit dieser Webseite hier, ich habe mehrere andere geschrieben, wie andere Briefe. Habe die SEO optimiert, aber wenn Du Deine eigene Seite suchst kommt immer wieder nur diese Seite. Und das bei den Wilhelm.tel (wtnet)-Seiten immerhin auf der DRITTEN POSITION und schon sehr lange.

Also: So What ? Was will mir das Tao also sagen ? „Schuster bleib‘ bei Deinen Rappen. “ Ist vielleicht auch nur blanke Spekulation, aber es mehren sich die Erlebnisse guter, wirklich guter Natur.

Irgendwie ist es egal, ob Du für Tao einsetzt: Die Höhere Macht, die Gruppe (bei AA) oder den „lieben Gott“, da kommt es auch gar nicht drauf an. Es ist das Vertrauen, um das es da geht. Der Quellcode ist der selbe, wenn auch der img-tag ein anderer ist. Wie bei’ner Webseite.

Irgendwann früher mal bin ich mit jemandem im dicken Benz mitgenommen worden, immer wenn Du aus dem Fenster gesehen hast, Striche. Aber ich hatte Vertrauen zum Fahrer, selbst dann noch, als uns bei 200 km/h mal alle 4 Pneus weggeflogen sind.

Wenn Du 7 Jahre mit Deinem Tao Arm-in-Arm gehst, warum dann noch umbenennen? Ok „meine Gedankenstille“ habe ich mittlerweile in den Befehl „Warten“ abändern können und 2006 wollte ich nur, dass meine Gedanken endlich stille sind.

Aber nochmal zu dem Schuster: Ich merke es, wenn ich mich meinem Inneren Kern wieder nähere: Der Tinnitus wird immer leiser und die stillen Tage zwischen den einzelnen Tinniti werden länger.

 

Advertisements

5 Kommentare zu “about: Über mich

  1. Ich freue mich darauf dich durch deinen und meinen Blog näher kennenlernen zu können. Der erste Eindruck: ein gedanken-voller, sympathischer Mann. Herzliche Grüße

  2. Lieber Rainer,

    darf ich Dich mit dem nachfolgenden Link zu einem Lesebesuch auf meine Buchbesprechungs-Websaite einladen?
    Ich habe einen Geheimtip ausgewählt, der Dich ansprechen könnte :

    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2012/12/30/der-tigerbericht/

    Der Tigerbericht ist eine gute Medizin, wenn man mal wieder in komplizierten Gedankengebäuden herumirrt und sich selbst zu ernst und das Leben zu schwer nimmt. Er räumt die Gedanken auf, klärt und leert den aufgewühlten Geist, schärft die Sinne und erinnert mit unaufdringlicher Eindringlichkeit an das Wesentliche: an das Dasein und Dabeisein im Jetzt und an die heilsame Selbstvergessenheit im reinen Tun.

    Karmakollegiale Grüße 😉
    Ulrike von Leselebenszeichen

    • Liebe Ulrike, ja, die Geschichte mit dem authentisch seiende Tiger ist sehr gut; ich selbst hatte mal ein Buch begonnen mit dem Titel: „Wie Kranich es sieht …“ Deshalb fliegt auf manchem Gravater von irgendeinem meiner unzähligen Blogs ein Kranich von rechts nach links, nicht nur, auf einem Gravatar fliegt er in die andere Richtung 😉 Das Buch wurde leider nie beendet, denn würde ich ein Bild malen von links nach rechts wäre da etwas bekanntes Konkretes, was sich nach rechts aber in Diffuses nichts wandeln würde. Der authentische Tiger geht mir aber jetzt nicht mehr aus dem Kopf 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s